Doppel-X Gebäude Hamburg - Bild kostenlos herunterladen bei archiscapes.de

Informationen

Kostenlose Nutzung im Rahmen unserer archiscape Lizenz erlaubt.

Property Release: Nicht vorhanden

Model Release: Nicht vorhanden

Gratis – Download

Double-X

Bürogebäude in Hamburg, geplant von Hadi Teherani

Gebäudeart/ Bürogebäude
Größe/ 20.000 m²
Bauzeit/ 1997-1999
Auftraggeber/ Becken Investitionen & Vermögensverwaltung, Hamburg
Architekt/ Hadi Teherani

Der einzigartige Entwurf des Architekten Hadi Teherani für das Doppel-X-Gebäude in Hamburg bietet ein effizientes Büroflächendesign in Verbindung mit einem grünen Design, das Innengärten auf jeder Etage umfasst.

Durch die Anordnung der Büros in Form von zwei X, die Rücken an Rücken stehen, nehmen die Büroflächen nur einen Teil der Gesamtstruktur des Gebäudes ein. Diese Freiflächen zwischen den Winkeln des „X“ bieten vier mediterrane Gartenbereiche auf jeder Etage des Gebäudes, die mit Magnolien, Bambus, Azaleen und Zitronenbäumen bepflanzt sind. Das Klarglas der Außenhülle bietet außerdem Platz für Sechs zwölfgeschossige, dreieckige Wintergärten. Jedes Büro des Gebäudes befindet sich direkt an einem dieser Wintergärten.

Die natürlichen Räume innerhalb der gebauten Umgebung dienen nicht nur ihrem Aussehen. Die Glasstruktur rund um das gesamte Doppel-X-Design verbessert die Energieeffizienz des Gebäudes. Aufgrund des gemäßigten Klimas in Deutschland und der Gestaltung der Büros benötigt das Gebäude keine Klimaanlage. Außerdem reduzieren die Pufferzonen zwischen den beiden Fassaden die äußeren Einflüssen wie Regen, Wind, und Lärm und ermöglichen einen außenliegenden Sonnenschutz. Durch diese Maßnahmen werden die Heizkosten um rund 50 % gesenkt.

Die gesunden Pflanzen im gesamten Komplex sorgen für gleichbleibend saubere Luft. Die stündliche Luftwechselrate des Gebäudes beträgt das Siebenfache der natürlichen Luftwechselrate.

Durch den Einfall von Sonnenlicht auf jeder Seite des Gebäudes und die Belegung jeder Etage mit vier eigenen Gärten bietet das Double-X-Gebäude ein einladendes Design, das andere Gebäude nicht haben. Die Innengärten verbinden den Raum mit den Außengärten und stellen eine Verbindung zwischen der natürlichen und der gebauten Umwelt her.

Mit dem Bau des Double-X wurde 1997 begonnen. Das 1999 fertiggestellte Gebäude wurde mit zwei renommierten Preisen ausgezeichnet – dem Architekturpreis 2000 der WestHyp-Stiftung für vorbildliche Gewerbebauten, Anerkennung und dem FIABCI Prix d’Excellence 2001.

Das Gebäude im Heidenkampsweg 58, Hamburg, 20097, bietet insgesamt 72 Büroeinheiten mit je 220 Quadratmetern Fläche für Co-Working Spaces, Teambüros und Einzelbüros. Es verfügt über zwei Konferenzräume und bietet die Möglichkeit, ein virtuelles Büro mit Bezug zum Gebäude zu mieten.