Empire State Building - Bild kostenlos herunterladen bei archiscapes.de

Informationen

Kostenlose Nutzung im Rahmen unserer archiscape Lizenz erlaubt.

Property Release: Nicht vorhanden

Model Release: Nicht vorhanden

Gratis – Download

Empire State Building

Bürogebäude in New York, geplant von Shreve, Lamb and Harmon Architects

Gebäudeart/ Bürogebäude
Größe/ 208.000 m²
Bauzeit/ 1930-1931
Auftraggeber/ Empire State Company
Architekt/ Shreve, Lamb and Harmon Architects

Die Skyline auf der Insel Manhattan im Herzen von New York City ist eine der berühmtesten der Welt. Heute ist sie eine Art Spielplatz der Hochhausarchitektur mit ihren neuen, bleistiftdünnen Wolkenkratzern, die die Grenzen der Technik und der Physik ausreizen. Diese Tradition begann im frühen 20. Jahrhundert, als hier einige der ersten Wolkenkratzer fertiggestellt wurden. Der legendärste von ihnen ist das Empire State Building, das auch fast ein Jahrhundert nach seiner Fertigstellung ein zeitloses Symbol für New York City ist.

Das Empire State Building wurde von dem Architekturbüro Shreve, Lamb & Harmon entworfen, einer Zusammenarbeit zwischen amerikanischen und kanadischen Architekten. Dabei wurden neue technologische Entwicklungen aus dem Ende der Zweiten Industriellen Revolution genutzt, wie z. B. die Konstruktion des gesamten Rahmens des Gebäudes aus vorgefertigtem Stahl. Dies ermöglichte es dem Entwurf, eine neue, noch nie dagewesene Höhe von 381 Metern mit insgesamt 102 Stockwerken zu erreichen. Der erfolgreiche Bau des Gebäudes bildete den Höhepunkt des Wolkenkratzerbaus in Manhattan in den 1920er Jahren und führte zu seinem imposanten Status, der es weltweit zu einer kulturellen Ikone werden ließ. Dazu trug auch bei, dass die Bauherren den Tourismus förderten, indem sie im 86. Stockwerk eine Aussichtsplattform einrichteten.

Das Empire State Building mit seiner Kalksteinfassade und der Turmspitze ist im Art-déco-Stil erbaut, der das New York der Vorkriegszeit prägte. Seine hoch aufragende Form besteht aus einem fünfstöckigen Sockel, auf dem ein schmalerer Turm sitzt. An den Seiten des Turms sind an verschiedenen Stellen Rücksprünge angebracht, die sowohl der Ästhetik als auch der natürlichen Belichtung aller Stockwerke des Bauwerks dienen. Zu Ehren seiner Bedeutung für die amerikanische Architektur wurde das Gebäude von der American Society of Civil Engineers zu einem der sieben Weltwunder der Moderne ernannt.